Startseite » Glossar » IT-Sicherheit Analyse

IT-Sicherheit Analyse



IT-Sicherheit Analyse: Eine kurze Geschichte aus dem Blickwinkel eines Managed Service Provider (MSP) aus Hamburg zur IT-Sicherheit in Bezug auf die Kommunikation zwischen Anbieter und Kunde.

Raymond Samuel Tomlinson“ hat die erste Mail 1971 verschickt bzw. implementiert. Vinton G. Cerf hat mit seinen Arbeit an den Verbindungsprotokollen das „Netz“ voran gebracht. Seit damals hat sich die Welt in unglaublicher Weise verändert.

Die Welt ist zu einem Dorf geworden. Nach vielleicht 2.500 Jahren ist es das erste mal, dass Anbieter ohne Türwächter ihre Produkte, Dienstleistungen oder Informationen direkt an Ihre Kunden oder Konsumenten senden können.

IT-Sicherheit | Buchdruck

Der Buchdruck hat in Europa vielleicht eine ähnliche Wirkung auf die Gesellschaft gehabt wie das Internet (und die IT-Sicherheit heute).

Die Kommunikation wurde befreit von den Türwächtern. Wer auch immer oder warum die Inhalte kontrolliert wurden, es wurde ein Wegzoll und/oder eine Siebung vorgenommen. Die Informationen waren und sind immer eine wesentlicher Aspekt der Gesellschaft. In einer freien Demokratie sollten Türwächter nur dem Schutz der Gesellschaft dienen und nicht die Kommunikation verhindern oder verändern.

Aufrichtige Kommunikation ohne Wegzoll und Siebung ist die Grundlage der freien Gesellschaft. Es gibt sicher auch andere Vorstellungen, jedoch ist der deutsche Mittelstand in aller Regel daran nicht interessiert.

IT-Sicherheit | Politik

Die Frage ist, wer hat die IT-Sicherheit ins Spiel gebracht und warum?

Abseits der politischen Dimension gibt wichtige technische Gründe die Kommunikation und die dazugehörigen Geräte zu beschützen.

Mit Stand 2024 gibt es global 3,8 Milliarden aktive Smartphone-Anwender bzw. Internet Nutzer. Ist nur ein millionstel der Nutzer bösartig, dann sind uns ~ 3.800 Akteure feindlich gesinnt und wollen an unserer erbrachten Leistung teilhaben. Ob Ransomware, Mining, Datendiebstahl, Spionage oder nur blinde Zerstörungswut, es gibt viele Arten Schaden dem Unternehmen oder Bürger zuzufügen.

NIS2 ist so ein ’neues‘ Gesetz, das bestimmte Unternehmen verpflichtet ein hohes Schutzniveau einzuhalten. Die Strafen die ein Entscheider fürchten muss sind bei Missachtung recht hoch.

Managed Mail Services IT-Sicherheit

Wenn der Anbieter (Unternehmer) wüsste, es gibt

~ 65.000 Türen (Ports)
~ 2 mio. Fenster (Angriffs-Vektoren)

über die man die Kommunikation mit den Kunden stören oder verhindern kann, dann wäre es vielleicht einfacher Vorsorge zu treffen.

Die kriminelle Energie einer Minderheit kann einen sehr hohen Schaden bis hin zur Vernichtung der Existenz bedeuten. Nach einem Vorfall wird man vielleicht die IT-Sicherheit in einem anderem Licht sehen, aber leider ist es dann zu spät.

IT-Sicherheit | Fehler vermeiden

Die meisten Entscheider meinen ihr Internet-Angebot wäre nicht im Fokus von Angreifern, das ist ein großer Fehler. Die Programme die Schaden anrichten sind längst voll automatisiert. Auch ist der Ansatz „Geiz ist Geil“ beim Einsatz des Internet als Medium sehr riskant. Erst probieren und dann mit der Zeit professioneller agieren funktioniert im globalen Markt nicht.

IT-Sicherheit | Analyse und Beratung – Themenkreise

IT-Sicherheit | Strategie

Nur wer (s)eine IT-Sicherheit als strategische Maßnahme zur Sicherung seines Internet-Angebots wahrnimmt kann Erfolg haben. Die Analyse der IT-Sicherheit bringt noch Weiteres zu Tage:

Warum gibt es schon wieder Türwächter (Konzerne), die 30% vom Umsatz abgreifen wollen?

Wollen Sie mehr über unsere Ecommerce Services und IT-Sicherheit Analyse aus Hamburg wissen, dann nehmen Sie jetzt Kontakt auf.