Startseite » Glossar » Managed Cluster Vergleich

Managed Loadbalancer oder Managed Fail-Over Cluster

Managed Cluster Vergleich



Managed Cluster Vergleich: Unter Cluster Service versteht man das Outsourcing des Regelbetriebs von mehreren Servern und weiterer Dienstleistungen mit unterschiedlichen Zielen. Managed Cluster sind hochverfügbare und flexible Lösung für kritische Web-Applikationen.

Der Vorteil bei einem professionellen Managed Hosting Provider liegt darin, dass Sie von der Routine und der Tagesarbeit komplett entlastet sind.

Managed Cluster“ der Vergleich lohnt sich – folgende Serviceleistungen kosten meist extra:
  • Beratung (Spezifikation der individuellen Dienstleistung)
  • Individuelle Planung der Infrastruktur
  • Konfiguration der Server, Netzwerkinfrastruktur, Loadbalancer, etc.
  • Anpassung von technischen Parametern in Absprache
  • Dokumentation der Dienstleistung und Konfiguration
  • Wartung und Monitoring der Infrastruktur (SLA)

Die Anbindung sollte über eine redundante Infrastruktur (Managed Connectivity) erfolgen. Der Aufbau sollte aus Komponenten der Managed Services erfolgen. Wie zum Beispiel nachfolgend beschrieben:

Managed Hosting Beschreibung

  • Hardwaresupport (Austausch von Komponenten)
  • Softwaresupport (Certs und Aktualisierung)
  • Infrastrukturverfügbarkeit (Überwachung)
  • Management des Regelbetriebs (inkl. Alarmierung)
  • Performanceübewachung (Auslastung Server und Internet)
  • Managed IT-Services (Sicherheit und Outsourcing)

Die Frage: Brauchen wir immer aktuelle Pakete oder können wir nicht eine einmal gut gemachte Installation beibehalten? wird oft mit ’never touch a running system‘ argumentiert.

Der Vergleich zeigt, dass die Wartbarkeit eines Managed Cluster Server einen Spielraum von ca. 4 Wochen zulässt, danach werden Updates risikoreicher und es kann zu Inkonsistenzen kommen, die zu einem Cluster Ausfall führen können. Davon ausgenommen sind CVE’s und Updates von Paketen die direkt über das Internet erreichbar sind wie etwa openssl, PHP, etc., diese müssen innerhalb kürzester Zeit eingespielt werden. Nachfolgend welche Leistungen ein Managed Hosting Server beim Hosting Provider bietet.

Zum Beispiel:

Managed Server Hosting Services für Cluster im Vergleich zu den möglichen Kosten

  • gehärtetes Linux mit 64 Bit OS-Version
  • 99,99% Verfügbarkeit des Servers
  • dedizierte Ethernet-Anbindung (2x 1000 MBit)
  • unlimitierter Traffic im selben VLAN (mehrere Server)
  • IP Adressen, gemäß RIPE
  • Höheneinheit(en) in einem 19″-Schrank
  • Wartung der Hosting Server durch Provider
  • VLAN zur Absicherung und besserer Wartbarkeit
  • Server Paket vorinstalliert (OS, LAMP)
  • Netzwerk Infrastruktur (Collapsed Backbone mit 128 GBit/Sek.)
  • hochverfügbare Ethernet-Anbindung
  • Measurement und Monitoring
  • Überwachung der Hosting Parameter
  • Eskalation und Alarmierung bei Abweichung
  • regelmäßige Updates der sicherheitsrelevanten Module
  • dedizierter Backup Service
  • Backup DNS in dedizierten Co-Locations
  • Patches (CVE) Security
  • eigene offizielle IP-Adresse(n)
  • Datensicherungen mit zentraler Backup-Lösung
  • Loadbalancing Lösung zur optimalen Lastverteilung
  • Managed Firewall
  • Managed Server Hosting Lösungen
  • Security Audit
  • 24/7 Support
  • 24/7 Notfall Zugang
  • unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV)
  • Vollklimatisierung

Begrenzte eigene Ressourcen für einen Managed Cluster fördern Outsourcing.

Priorität sollte man dabei auf die vom Managed Service Provider zugesagte Verfügbarkeit, Servicequalität und Sicherheit legen.

In mittelständischen Unternehmen kommt ein wichtiger Aspekt hinzu: Die eng begrenzten finanziellen und personellen Ressourcen für die „Managed Cluster“ und den Betrieb einer hoch verfügbaren managed IT-Infrastruktur.

Wenn Sie mehr über Managed Server Cluster Vergleich und Managed Hosting erfahren wollen, nehmen Sie jetzt Kontakt auf.